Amazon ASIN – Alles rund um die 10-stellige Nummer

Martin Böcker
Martin Böcker
Inhaltsverzeichnis

Wenn du zum ersten Mal ein Produkt auf Amazon verkaufst, werden auf dich viele Begriffe zukommen. FBA, FBM, FNSKU, UPC, und… ASIN. In diesem Artikel gehen wir näher darauf ein, was eine ASIN ist, wie sie verwendet wird und wie du einen Reverse-ASIN-Check durchführen kannst, um deine Konkurrenz auszuspionieren!

Was ist eine Amazon ASIN Nummer?

ASIN steht für Amazon Standard Identification Number. Die ASIN ist eine eindeutige, zehnstellige alphanumerische Kennung von Buchstaben und/oder Ziffern, die Amazon jedem seiner Produkte und den Produkten seiner Partner zuweist. Im Grunde genommen identifiziert Amazon damit die Millionen von Produkten in seiner Datenbank. Die Zahlen, über die hier gesprochen wird, sind extrem hoch. Amazon vergibt täglich rund 156 Mio. neue ASIN Nummern weltweit. Das heißt, bevor ein Produkt in den Verkauf geht, erhält es die ASIN Nummer.

Zum Beispiel lautet die ASIN für ein Tischfeuerwerk B07FF28NMZ. Diese ASIN kann man nun in die Suche bei Amazon eingeben und landet direkt beim richtigen Produkt. Vorausgesetzt, es ist live und verfügbar. Ist das nicht der Fall, ist entweder die ASIN falsch oder es handelt sich um ein inaktives Produkt.

Kleiner Tipp: Bei Büchern auf Amazon, ist die Amazon ASIN identisch mit der internationalen Standard-Identifikationsnummer (ISBN) des Buches. Bei Büchern, die eine ISBN besitzen, entspricht die ASIN der alten, bis 2006 gültigen zehnstelligen ISBN. Bücher ohne (zehnstellige) ISBN und allen anderen Artikeln wird eine ASIN zugeordnet.

Wie kann ich die ASIN eines Produkts finden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die ASIN Nummer eines Produkts zu finden.

Der einfachste Weg, die ASIN zu finden, besteht darin, auf der Produktseite nach unten zu scrollen und unter den Produktdetails nachzuschauen. Hier steht die ASIN meist unter „Technische Details“.

asin check bild

Die zweite Möglichkeit ist, dass du die ASIN aus der URL des jeweiligen Produktes rausziehen kannst. Das spart in der Regel viel Zeit, da du nicht lange auf der Produktdetailseite suchen musst. 

ASIN Suche URL

Eine dritte Möglichkeit ist das Herausfiltern über verschiedene Tools, wie zum Beispiel Helium10. Mit der Chrome Extension kannst du direkt in den SERPs (Search Engine Result Page) die ASINs sehen und auch direkt kopieren. Aber Achtung, falls der Artikel Varianten hat, wird hier immer nur der dargestellte Child ausgespielt. Daher am besten direkt über die Produktdetailseite suchen.

ASIN Suche Helium10

Wo kann ich eine ASIN erhalten?

Wenn du ein Amazon Private Label-Verkäufer bist, erhältst du die Amazon Standard Identification Number (ASIN), sobald du dein neues Amazon-Produktangebot erstellt hast. Du kannst die ASIN dann auf der Produktseite finden (wie oben beschrieben ist), oder du gehst in deinen Lagerbestand und siehst, dass die ASIN direkt unter dem Produkttitel angezeigt wird.

Amazon asin Suche Lagerbestand

Wenn du Produkte verkaufst, die bereits auf Amazon verkauft werden (z. B. durch Arbitrage- oder bei Großhandelsgeschäften), verwenden deine Produkte, die dem Produkt zugewiesene ASIN. Sind die Produkte bereits auf Amazon gelistet, musst du die ASIN nutzen, die Amazon bereits für das Produkt vergeben hat. Diese ASIN wird mit jedem Verkäufer des Produkts geteilt, aber nur für jedes Produkt einzeln zugewiesen. Es ist also nicht möglich, dass mehrere Händler für den gleichen Artikel mehrere ASINs besitzen. Wenn die ASIN Nummer einmal verwendet ist, gehört diese immer zu dem jeweiligen Produkt, um es eindeutig zu identifizieren. Dieses Vorgehen ist vergleichbar mit der Vergabe von EAN-Nummern (EAN, kurz für European Article Number) und Barcodes auf Produkten. Jedes Produkt darf nur eine EAN besitzen.

Wie man eine neue ASIN bei Amazon erstellen lässt. 

Um eine neue ASIN auf Amazon zu erstellen, musst du ein neues Produktangebot erstellen. Dazu musst du nur auf die Schaltfläche „Produkt hinzufügen“ in deinem Amazon-Seller-Central-Verkäuferkonto klicken.

Befolge alle Schritte dieses Vorgangs und klicke auf „Absenden“, sobald die Informationen für dein Angebot vollständig sind. Achte darauf, dass alle Felder, die einen roten Rahmen haben, auch ausgefüllt sind. Ansonsten ist ein Speichern nicht möglich. Nachdem du auf „Absenden“ geklickt hast, wird dein neues Produktangebot zusammen mit der Produkt-ASIN im Bereich „Lagerbestand verwalten“ im Seller Central angezeigt. Beachte nur folgendes, ist die ASIN erstellt, kann diese nicht mehr geändert werden. Der einzige Weg, die ASIN im Seller Central zu ändern ist, dass du das Produkt nochmal löscht und anschließend nochmal komplett neu listen musst. Dann wird Amazon wieder eine eindeutige ASIN für dein „neues Produkt“ hinzufügen.

Das Optimieren und das richtige Schreiben von Texten ist unerlässlich auf Amazon. Die Produktdarstellung hat einen enormen Einfluss auf die Sichtbarkeit und letztendlich auch über die Verkäufe. Klicke für mehr Informationen zum Thema Amazon SEO oder Amazon Produktbilder.

Wie verhält sich die ASIN Nummer bei Varianten?

Da jedes Produkt auf Amazon eine eigene eindeutige Amazon Standard Identification Number (ASIN Nummer) besitzen muss, ist das Konstrukt bei Varianten (mehrere Artikel) Strukturen etwas schwieriger. Wenn man also ein neues Produkt anlegt und möchte, dass es Varianten in z.B der Farbe oder Größe gibt, muss man ein Produkt hinzufügen, was auch eine eigene ASIN Nummer erhält. Diese neue ASIN ist aber „versteckt“ und kann nur über die URL gefunden werden, da Amazon diese ASIN Nummer und das Produkt als „Platzhalter“ nutzt, um weitere Artikel unter dem sogenannten Parent zusammenzuziehen. In dieser Struktur ist es nun so, dass der Parent eine eigene ASIN Nummer bekommt und jedes Child, dass unter dem Parent gelistet ist, ebenfalls mit einer eigenen ASIN ausgestattet wird.

Kurz gesagt, wäre es so, dass der Parent eine ASIN besitzt und jede Child-SKU würde eine weitere ASIN besitzen. Ein Parent-Artikel mit 10 Varianten hat also 11 ASINs.

Was ist der Unterschied zwischen einer ASIN und einer SKU?

Der wohl größte Unterschied ist, dass die ASINs durch Amazon hinzugefügt werden müssen, während die SKU (Stock Keeping Unit) vom Händler bzw. Hersteller selbst vergeben werden kann. Die SKU kann vielseitig sein. Viele Seller nutzen ihr eigenes System der Identifikationsnummer, wie sie es z.B im Warenwirtschaftssystem abgebildet haben. Andere Händler wiederum verwenden den Code, der von Amazon vorschlagen wird. Richtig, wenn man beim Hinzufügen der Produkte das Feld „Verkäufer-SKU“ einfach freilässt, gibt Amazon deinem Produkt eine eindeutige SKU. Diese Nummer sieht meist wie folgt aus 0Y-GB12-RV02. Sobald Amazon diese Nummer für dein Produkt vergeben hat, ist auch diese nicht mehr änderbar. Ein großer Vorteil von SKUs ist, dass Seller dieselbe ASIN mit mehreren SKUs verknüpfen können. Auf diese Weise ist es möglich, FBA– (Fulfillment by Amazon) und FBM– Angebote (Fulfillment by merchant) für das gleiche Produkt zu platzieren oder ein Produkt als Neu- oder Gebrauchtware zu verkaufen. Ein Verkäufer kann also mehrere Produkte in seinem Katalog besitzen, die alle unterschiedliche SKUs haben, aber unter einer eindeutigen ASIN Nummer gelistet sind.

Folgend ein paar Tipps, welche Daten in der SKU gespeichert werden können:

  • Der Name des Produktes
  • Der Hersteller oder Lieferant
  • Das Einstelldatum
  • Die Katalog Nummer
  • verschiedene Produktinformationen wie Anzahl, Größe oder Verwendung
  • Die Produktgruppe

ASIN Optimierungen – Was kann und sollte optimiert werden?

Durch spezielle Optimierungen können Produkte, die auf Amazon gelistet sind optimiert werden. Durch folgende Optimierungen kann man das Ranking der ASINs auf der Amazon Plattform verbessern und für mehr Sichtbarkeit sorgen. Das Ziel dieser Verbesserung sollte sein, dass das eigene Produkt zu jeder relevanten Suchanfrage gefunden werden kann.

  • Produkttitel: In diesem Bereich sollten alle wichtigen und relevanten Keywords verbaut werden. Indexiert werden hier von Amazon maximal 200 Bytes.
  • Bulletpoints: Die Stichpunkte sollten neben den relevanten Keywords alle wichtigen Produktinformationen beinhalten, die für den Kunden relevant sind, um deine Produkte zu kaufen. Die Indexierung der Bulletpoints beläuft sich auf 1.000 Bytes. Diese kann man auf z.B 5 Punkte verteilen, mit jeweils 200 Bytes.
  • Produktbeschreibung: Die Produktbeschreibung hat an Bedeutung verloren, seitdem der A+ oder Premium A+ Content eingeführt wurde. Häufig findet man diese nur noch bei Angeboten, die keinen A+ Content haben. Bei der Verwendung des A+ Contents wird die Produktbeschreibung in den meisten Fällen ausgeblendet, aber trotzdem von der Plattform indexiert. Somit macht es hier auch Sinn, wichtige Keywords zu platzieren, auch wenn der Besucher des Artikels diesen Text nicht sieht.
  • Produktbilder: Die Produktbilder auf Amazon müssen deine Produkte verkaufen können. Daher ist es wichtig zu wissen, dass diese eindeutige Informationen enthalten und für den Kunden relevant sind. Je besser die Conversion Rate der Produkte ist, desto besser wird langfristig auch das organische Ranking sein. Achte auf die mögliche Anzahl der Bilder, dass diese eine hohe Qualität besitzen und ggf. Fragen beantworten, die deine Kunden haben könnten.
  • Backend-Keywords: Diese Keywords sind für den Kunden auf der Plattform versteckt und er kann sie auf deiner Produktdetailseite nicht sehen. Daher kann man hier die 249 Bytes hervorragend nutzen, um Worte zu verstecken, die der Kunde nicht sehen soll, wie z.B umgangssprachliche Worte, internationale Schreibweisen oder Buchstaben, die wir in unserem Alphabet nicht verwenden.

Überprüfe ob deine Produkte die Byte-Vorraussetzungen erfüllen. Nutze dazu diesen Bytezähler. Bei allen Fragen rund um das Thema Amazon-SEO findet ihr hier mehr Informationen.

Warum ist die ASIN für Verkäufer so wichtig?

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum ASINs für Amazon Verkäufer so wichtig sind.

Erstens macht sie die Identifizierung von Produkten auf Amazon für dich und alle anderen einfacher. Außerdem wird die eindeutige ASIN ausschließlich für Amazon verwendet, im Gegensatz zu einer UPC- oder GTIN (Global Trade Item Number)-Nummer, die auch in anderen Vertriebskanälen wie dem Einzelhandel verwendet werden kann.

Aber als Amazon-Verkäufer sind ASINs am nützlichsten für ASIN-Tracking und Reverse ASIN Lookups.

Was ist ein ASIN-Reverse-Lookup?

Die umgekehrte ASIN-Suche ist eine clevere Methode, die Produkt-ASINs deiner Konkurrenten zu nehmen und die Zahlen zu verwenden, um die tatsächlichen Amazon Keywords zu sehen, für die der Wettbewerber rankt. Mit dieser Methode lässt sich herausfinden, über welche Suchbegriffe der Wettbewerber sein Produkt verkauft und worüber er vom Kunden gefunden wird. 

Um einen ASIN-Reverse-Lookup durchzuführen, braucht man ein Tool, welches einem die Arbeit und Datensortierung abnimmt. Es gibt eine Vielzahl von Angeboten für solch eine Software, doch ich bin mit Helium10 eindeutig am zufriedensten. Im Folgenden zeige ich dir, wie du einen ASIN-Reverse Lookup mit dem Helium10 machen kannst. 

Einfache Durchführung eines ASIN-Reverse-Lookups mit Helium10

Die Durchführung eines ASIN-Reverse-Lookups ist extrem einfach. Eigentlich kann man das in drei einfachen Schritten zusammenfassen. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass man bei Helium10 ein bezahltes Paket abgeschlossen hat, dass das Tool “Cerebro” beinhaltet. 

  1. Finde die Amazon ASIN oder ASINs die du analysieren möchtest. Dazu kannst du einfach über die Amazon Suche, die Produkte deiner Konkurrenten suchen. Wie oben beschrieben kannst du die bereits vergebene ASIN über die Produktdetailseite, die URL oder das Tool selbst suchen. 

  2. Öffne Helium10 und gehe in der Navigation über Tools auf „Cerebro“. 

  3. Hier kannst du deinen Marktplatz auswählen und bis zu 10 ASINs hinzufügen. 

Nun werden dir weiter unten die Keyword Phrasen angezeigt, zu denen das Produkt auf Amazon gefunden wird. Zusätzlich dazu bekommst du viele weitere Informationen wie Suchvolumen, Trend des Suchvolumens, den Klick- und Conversionanteil. Somit bekommt man einen ersten Eindruck, über welche Keywords, der Wettbewerb seine Produkte verkaufen kann. Über die Filtereinstellungen kannst du hier auch noch das Feintuning bestimmen. Schalte zum Beispiel Markenbegriffe aus, filtere nach Suchvolumen oder suche nur nach Phrasen, die eine Farbe oder Größe enthalten. 

Kleiner Tipp: Je mehr ASIN Nummern du in die Grundsuche packst, desto länger wird die Liste. Über den “Erweiterten Rangfilter” kannst du einstellen, dass dir beispielsweise nur Keywords angezeigt werden, zu denen alle eingetragenen Konkurrenten zu finden sind. Bei 10 Konkurrenz-ASIN-Nummern würde ich immer mindestens 3-4 eintragen, damit die Liste übersichtlich und zielführend bleibt. Probier es mal aus.  

Fazit

Bei einer ASIN handelt es sich um eine Nummer, die nur von Amazon an die Händler auf der Plattform vergeben wird, um die Produkte zu identifizieren. Die ASIN hat für viele Händler eine hohe Bedeutung, da man mit ihr die Konkurrenz ausspähen kann, um zu sehen, über welche Keywords die Produkte in den Verkauf gehen. Händler sollten dabei wissen, dass sie die ASIN nicht beeinflussen können und sich den Vorgaben von Amazon hier beugen müssen. In jedem Fall hat die ASIN eine hohe Relevanz für alle, die einen Reverse Lookup der Konkurrenz machen wollen. Dabei spielt die ASIN unter anderem bei der Produktsuche und der Optimierung des Artikels eine sehr wichtige Rolle.

Wir können die ASIN in die Suchleiste eingeben oder den Barcode scannen, um direkt zum gewünschten Produkt zu gelangen.

Geschrieben von
Schreibe einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog Beiträge
Weitere Artikel

Produkttexte verfassen, Verkaufszahlen analysieren, Anzeigen optimieren, Kundenkontakt pflegen – die Aufgabenliste, die du als Amazon-Seller neben dem eigentlichen Fulfillment hast, ist...

Amazon ist seit geraumer Zeit der größte Online-Marktplatz. Damit das auch so bleibt, ist der E-Commerce-Gigant bestrebt, seine Kunden wie...

Wenn du Produkte auf Amazon verkaufst, ist das Listing dein Aushängeschild, das potenzielle Käufer in Kunden verwandeln kann. In der...

Durch uns optimierte Accounts
löwenanteil logo
grohe logo
bvb logo
kerbholz logo
meißner tremonia logo
currex logo
h2i logo
true prodigy logo
laublust logo
drsam logo
Logo-patronus
heiso logo
your gravur logo
Logo-Lampenwelt
Kostenlose Beratung

oder

Von der Datenschutzerklärung habe ich Kenntnis genommen und bestätige dies mit Absendung des Formulars.

Individuelles Angebot

Wir stehen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktiert uns einfach per E-Mail, bucht einen Termin oder nutzt unser Kontaktformular. 

Amazon Agentur Mediasprout von Martin Böcker
Amazon ASIN Blog Beitragsbild